der TSV kann doch noch siegen...

boooah, wat ´ne schwere Geburt!

Der TSV gewann zwar mit 4:1, tat sich aber ungemein schwer und übertrumpfte sich mal wieder im Auslassen größter Möglichkeiten. Dabei begann es eigentlich richtig gut, denn Philipp Schittenhelm besorgte bereits in der dritten Minute die 1:0 Führung. Aus 18 Meter traf er trocken ins rechte untere Eck. Auch danach sah es noch sehr gut aus - Jannik Dicke versenkte zwei mustergültige Vorarbeiten von Marius Carl udn Eric Pägert und es hieß 3:0. Dann aber schien das Zielwasser im sehr gepflegten Münchehöfer Rasen zu versiegen... Reihenweise versemmelten Carl & Co. die besten Möglichkeiten und nicht nur der Trainer raufte sich die Haare. Dann kam der harmlose Gast auch noch zum 1:3 und man hatte schon Angst das Spiel könnte kippen. Aber der gegner war einfach viel zu harmlos. Stattdessen ging das schöne Versieben bester Chancen munter weiter und die Fans mussten bis zur 77. Minute warten, ehe Marius Carl sich klasse durch die Gäste-Abwehr tabkte und uneigennützig auf Eric Pägert spielte. EriCH bedankte sich schließlich artig und schob den Ball aus 2 Metern ins leere Tor. Fazit: eine schwere Geburt, aber Hauptsache das Kind ist gesund!