Erfolgreiches Konterspiel des TSV

Im letzten Auswärtsspiel der 1.Herren des TSV Münchehof, trat man bei der abstiegsbedrohten SG Vienenburg/Lochtum an. Auf dem Lochtumer Rasenplatz der fast „vom Winde verweht“ wurde, neutralisierten sich zunächst die Gegner. Der Gastgeber versuchte immer wieder den starken Rückenwind auszunutzen und operierte mit langen Bällen, doch das erste Tor schoss der TSV. Eine scharfe Freistoßflanke von Patrick Tantzen versenkte Jannik Dicke aus kurzer Distanz. Der Gastgeber kam in der 28. Minute aber zum Ausgleich. Nachdem der SGer Stark zuerst am Querbalken scheiterte, hämmerte er kurz danach das Leder mit einem fulminanten 25-Meter-Schuss in die Maschen. Auch in der Folgezeit hätte die SG durchaus in Führung gehen können, doch die Gastgeber scheiterten entweder an TSV-Keeper Kevin Lüs, oder an ihren eigen Nerven, so auch Morczinietz als er aus 3 Metern nur den Pfosten traf. Nach dem Pausentee wollte der TSV eigentlich ein geordnetes Spiel aufziehen und den Wind jetzt für sich ausnutzen, doch die Vienenburger kamen einfach aggressiver aus der Kabine. In den ersten 15 Minuten machten sie mächtig Dampf und hatten mehrere sehr gute Chancen zur Führung die sie aber allesamt liegen ließen. Besser machte es da der TSV. Eric Pägert erlief sich einen Steilpass von Marius Carl und schloss aus spitzem Winkel erfolgreich ab. Zuerst wirkten die „Gelben“ geschockt, doch nach nur fünf Minuten kamen sie doch noch zum Tor und es hieß 2:2 (65.). Mit zunehmender Spieldauer wurden die Aktionen der Vienenburger dann immer kopfloser und der TSV setzte jetzt punktgenau schmerzhafte Nadelstiche. Erst scheiterten Marius Carl und Eric Pägert denkbar knapp, doch in der 83. Minute konnte Andreas Geibel ein feines Solo mit einem trockenen Schuss in den Knick abschließen. Nun war die Moral der Gastgeber endgültig gebrochen und Andreas Geibel konnte noch sein zweites Tor erzielen nachdem der SG-Keeper einen Schuss von Jan Bergmann nur nach vorne abklatschen konnte. Danach hätte Andy Geibel sogar fast noch einen lupenreinen Hattrick erzielt, doch diesmal zeigte der SG-Keeper eine klasse Reaktion und lenkte den scharf geschossenen Ball noch an die Latte. Der TSV konnte sich durch diesen Sieg auf den dritten Tabellenplatz verbessern, die SG hingegen muss weiter um den Verbleib in der 1.Kreisklasse zittern. Für den TSV liefen folgende Akteure auf: Kevin Lüs, Daniel Steckert, Thaddäus Gleicher, Patrick Tantzen, Tim Ketteler (64. Jan Bergmann), Andreas Geibel, Timm Ahfeldt, Philip Bergmann (70. Philipp Schittenhelm), Marius Carl, Erich Pägert und Jannik Dicke.